Trachtig am Standesamt und anschließend Weiß in der Kirche

Karina & Philipp

Das Getting-Ready hat die Braut so sehr genossen. Friseur und Make-up zu Hause. Der Bräutigam hat auch immer wieder ein bisschen „gespechtelt“ und beim Anziehn waren die beiden Trauzeugen auch schon eine große Hilfe. Naja. Der Bräutigam war schnell in der Hose und die Schuhe hat dann doch sein Freund gebunden. Die Braut hat den ganzen Tag nur gestrahlt. Soviel lachende Augen und gute Laune die ganze Zeit. Nach dem Standesamt ging’s in den Park, um ein paar ganz natürliche und unbeschwerte Hochzeitsfotos zu machen. Auch da wieder das fröhliche Lachen von Braut und Bräutigam. Der Einzug in die Kirche mit dem Vater war dann in einem wunderschönen weißen Hochzeitskleid. Perfekt für Karina. Lange Schleppe. Langer Schleier. Traumhaft. Und Freudentränen. Gefeiert mit Freunden und Musik wurde im Loryhof. Alles top organisiert.
Hochzeit im Grafengut am Attersee

Rosa & Thomas

Eine ganz besondere Hochzeit an einem ganz besonderen Ort. Direkt am Attersee. Ein parkähnlicher Garten. Ein Herrensitz mit Stil und Charme. Und tolle Freunde. Das Wetter zog alle Register: Regenschauer, Wolken, Wind und immer wieder Sonnenschein. Gleich am frühen Morgen ein kräftiger Regenguss. Rosa und Thomas haben Gott-sei-Dank wunderbare Freunde und eine großartige Familie. Sofort wurde alles wetterfest gemacht. Und als die Braut zur Trauung geführt wurde, glitzerte die Sonne vom See her auf die Gäste.
Trachtige Hochzeit im Schloß Mirabell

Sophie & Matthäus

Sophie und Matthäus haben mir gezeigt, wie einzigartig eine Hochzeit sein kann. Corona kann zwar die Anzahl der teilnehmenden Gäste beeinflussen, aber nicht die Stimmung des Brautpaares. Nach dem glücklichen Zusammenkommen versammelten sich alle im Marmorsaal. Die Zeremonie war nicht viel anders als zu normalen Zeiten. Die Gesichter halt ein bisschen hinter den Masken versteckt. Aber die Augen aller strahlten darüber hinweg. Das salzburger Wetter war ganz auf unserer Seite. Nach dem berüchtigten „Salzburger Schnürrlregen“ in der Früh, begleitete uns den ganzen Tag strahlender Sonnenschein. Nach der Trauung gab's im Schlossgarten selbstgebrautes Bier vom Brautvater. Herrliches „MÜHNA-Bräu“. Anschließend Fahrt zum „Weiherwirt“. Ein tolles Essen und ein Spaziergang in den „Weiher-Auen“ zum Ausklang dieses Tages.
Almhochzeit in den Bergen

Lisa & Alex

Eine kleine – aber feine – Hochzeitsgesellschaft.
Vor einem grandiosen Bergpanorama der Salzburger Alpen haben sich die beiden das Ja-Wort gegeben. Majestätisch wachte der Hochkönig über das Brautpaar. Das Wetter war ein wenig herausfordernd. Regen war angesagt. Davon lies sich das Brautpaar aber keineswegs beirren, sondern feierte in stilvollem Ambiente in der „Die Deantnerin“. Immer wieder öffnete der Himmel ein kleines Fenster und die Sonne blitzte durch. Die standesamtliche Zeremonie fand auf der Dientalm statt. Herrlich romantisch und mit rustikalem Flair vorbereitet.
Schöner kann man in Lederhose und Dirndl nicht feiern.